Was wurde unterstützt

______________________________________________

 

Wer Menschen beurteilt,

hüte sich vor billigem Tadel und vor billigem Lob.

   Konfuzius
(551 v. Chr. - 479 v. Chr.)


Hier finden Sie unsere bisherigen Unterstützungen für sozial benachteiligte Jugendliche und ihre Ausbildung.

 Die Namen wurden zu ihrem Schutz verfälscht.

 

Ebenfalls können sie hier nachlesen, an wen die Sachspenden verteilt wurden.


 

 

 

 

Die Sachspenden vom Kinderflohmarkt am 9. September 2017 ergingen diesmal an Anna & Zsolt , die gemeinsam mit Pater Istvan Fügen verarmte Familien im nördlichen Ungarn unterstützen.


 

 

Unserer heuriger Schwerpunkt liegt u.a. in der Unterstützung der Kids von

Pro Juventute Klosterneuburg.

 

So konnten wir mit zwei Fahrrädern

(eines wurde angekauft, eines dankenswerterweise von einem Klosterneuburg gebraucht gespendet),

drei Paar neuen Wanderschuhen,

einem neuen Roller

und (zum 10-jährigen Bestehen der Gruppe) mit 

Kinogutscheinen 

eine Freude bereiten!

 

 


 

 

 

Die Sachspenden vom 17.6.2017 wurde an vier österreichische Familien mit insgesamt 10 Kindern übergeben.

 

Weiters an die Organisation "SOS Tabara" und "Carla"


 

Wir gratulieren von ganzen Herzen

 

unserer Sandra 

 

(unserem Schützling der ersten Stunde)

 

zur erfolgreichen Matura

in der Höheren Grafischen Lehranstalt

und zur Aufnahme in die FH Wien

 (die sie neben ihrem Job besuchen wird).

 

                                             Wir sind super stolz auf sie!!!


 

 

Wir freuen uns, dass wir am 13.5.2017 die Jugendlichen von Pro Juventute Weidling und Ihre Betreuerinnen als unsere Gäste Willkommen heißen konnten.

 

Die Jugendlichen durften ihre persönlichen Sachen selber verkaufen und ihr Taschengeld aufbessern.

 

Es hat ihnen viel Spaß gemacht und auch die gesponserten Hot-Dog´s kamen gut an.


Die Sachspenden vom 13.5.2017 ergingen an die Organisation SOS Tabara in Rumänien.

 

Liebes Kinderflohmarkt-Team!

 

Ich möchte mich im Namen des ganzen SOS Tabara-Teams herzlichst für die Hilfsgüter/Kinderbekleidung bedanken.

 

Wir waren zu Weihnachten im mehreren Ortschaften (Puiesti, Lunca, Berezeni und Silistea) im Kreis Vaslui in Rumänien und haben dort an über 200 Kinder Geschenke verteilt, viele davon, die wir von Ihnen erhalten haben. Die Kinder freuen sich über jedes Geschenk, aber vor allem über Sachen die ihnen längere Zeit nützlich sind.

 

Das haben wir auch bei den Bazaren bemerkt, die wir in den Sommer-Camps mit diesen Kindern machen. Sie "kaufen" sich mit den gewonnenen Punkte vor allem Kleidung, Schuhe und Schulsachen. Und etwas was uns jedes Mal verwundert ist, dass viele von ihnen Sachen für ihre Geschwister kaufen. Auch wenn sie selbst wenig haben - und es sind Kinder aus sehr armen Verhältnissen - denken sie immer an ihre Geschwister und an ihre Familie.

 

Nochmals vielen Dank für die wertvollen Sachen, die Sie uns so oft gegeben haben. Die Kinder sind immer sehr dankbar und glücklich.

 

Wir freuen uns auch weiterhin auf eine Freude bringende und erfüllende Zusammenarbeit. 

 

Im Namen des gesamten Sos-Teams: Liebe Grüße Daniel & Dorian Postolache


 

 

Wir freuen uns, dass wir mit Beginn 2017, zwei österreichische Mädchen von Pro Juventute in den nächsten Jahren unterstützen und begleiten dürfen:

 

Julia und Simone (beide 13 Jahre alt) 

bekommen von uns

dringend benötigte therapeutische Stunden 

für Sprach- und Lernschwierigkeiten.

 


 

 

 

2017 konnten wir spontan einem jungen Burschen helfen, der bedingt durch das Weggehen seines Vaters, weder auf den Schulschikurs mitfahren, noch das Training in seinem geliebten Eishockeyverein hätte weiter besuchen können.

 

Der Verein hat beide Kosten vollständig übernommen!


 

 

 

-) ES IST VOLLBRACHT!  :-)

 

 

 

Wir entlassen unser ersten Jugendlichen (seit Anbeginn des Vereines) in ein eigenständiges Leben:

 

  

 

SEBASTIAN (der Vollwaise ist) hat mit einer Koch-, Kellnerlehre begonnen und möchte ab sofort alles alleine bestreiten.

 

 

VERONIKA ist im letzten Jahr ihrer Lehre und unsere BARBARA hat nun auch ihre Zusatzausbildung fertig abgeschlossen.

 

Wir sind sehr stolz auf alle und wünschen ihnen auf ihren Wegen das Allerbeste!

 


-) Die Sachspenden vom 8.10.2016 wurden direkt vom Team des Vereines Kinderflohmarkt Klosterneuburg durchsortiert (Bild entstand kurz nach dem Ausladen in unserem Depot).

 

Die Sachspenden gingen an vier Familien mit insgesamt elf Kindern.

Weiters an die

Flüchtlingshilfe Klosterneuburg,

das Projekt KIBO,

an Anna & Zsolt mit Pater Fügen nach Ungarn

und an die Institution "Carla"


 

 

 

-) Die Sachspenden vom 10.9.2016 gingen an Anna und Ihre Familie, die gemeinsam mit Pater Istvan Fügen im nördlichen Ungarn drei verarmte Dörfer betreut.


 

 

-) Um "Barbara" / 19 Jahre (Unterstützung 2016) weiter gut auf ihren Weg im Kampf gegen die Bulimie-Erkrankung zu unterstützen, finanzieren wir mit ihrer Hilfe heuer eine weitere Gesprächstherapie.


 

 

 

-) Die Sachspenden vom 11.6.2017 ergingen wieder an Daniel und Dorin, die sich um viele arme Familien in Rumänien kümmern. U.a. organisieren sie Feriencamps damit die Kinder für einige Tage ihre triste Umgebung vergessen können.

 

Hier könnt ihr sehen, was eure Sachspenden dazu beitragen: 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=hMLx-LWJuQg


Wir sagen DANKE für die zahlreichen Sachspenden die uns am 7.5.2016 am Kinderflohmarkt übergeben wurden.

Ingesamt wurden 8m3 Spielsachen und Bekleidung gespendet.

Sie wurden wie folgt aufgeteilt:

- fünf österreichische sozial schwache Familien mit insgesamt 13 Kindern im Alter von 3 Monaten bis 12 Jahren

- Flüchtlingshilfe Klosterneuburg

- Caritas Flüchtlingshilfe St. Gabriel

- Pastor Istvan Füge in Ungarn

- vereinzelte Teile an verschiedene soziale Organisationen und Vereine

 

Herzlichen Dank auch an die Firma Jumbo Transporte, mit Chef Ing. Michael Flügel, der uns den Anhänger für diese Sammelaktion geliehen hat!


 

 

-) "Sandra" / 18 Jahre (Unterstützung 2016)

 

schließt demnächst die 4. Klasse der Höheren Grafischen Lehranstalt ab. Dann gehts in mit schnellen Schritten ins Maturajahr 2017. Sie hat hervorragende Noten und wir unterstützen sie auch weiterhin mit einem kleinen Mietzuschuss.


 

 

-) Wir haben vier Schüler/innen der Neuen Mittelschule Klosterneuburg -Hermannstraße mit einer Geldspende unterstützt, damit alle vier an der Projektwoche 2016 teilnehmen können!

 


Hier noch weitere Unterstützungen die wir im Jahre 2015 leisten konnten:

Unserer Veronika konnten wir beim Ankauf eines Rollstuhles helfen.

Nina (ein neuer Schützling) wird von uns mit einer Therapie unterstützt. Ihr Vater ist Drogensüchtig und sie kommt schlecht damit zu Recht.

Tobias (ein ebenfalls neuer Schützling) bekommt von uns ein  Antiaggressionstraining  bezahlt (er hat vor kurzem seinen Vater verloren).

Sandra braucht im Moment extrem teure Medikamente - wir haben geholfen.

Wir gratulieren Barbara zu ihrem erfolgreichen Lehrabschluss und freuen uns, dass sie noch eine Extraausbildung anhängt. Wir haben sie mit der benötigten Dienstkleidung und Material ausgestattet.


-) Wir haben 2015 drei Schüler der Neuen Mittelschule Hermannstraße unterstützt, damit diese an einem Projekt für Englisch teilnehmen konnten! 

Weiters haben wir den Klassenkassabeitrag für syrische Zwillingsschwestern übernommen und tragen die Hälfte des Schikurses für zwei Schüler/innen die im Pro Juventute Haus in Weidling leben.




-) Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dr. Birgit Stoiber, die eine unserer Schützlinge medizinisch unterstützte




-) Die Sachspenden vom 10.10.2015 ergingen wieder an Daniel und Patricia, die sich um viele arme Familien in Rumänien kümmern. U.a. organisieren sie Feriencamps damit die Kinder für einige Tage ihre triste Umgebung vergessen können.

 

Hier könnt ihr sehen, was eure Sachspenden dazu beitragen: 

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=9FqFpwCC0lI

 


 

 

 

-) Die Sachspenden vom 12.9.2015 wurden einer Klosterneuburger Familie übergeben, die sich in Ungar (in Kooperation mit Pastor Istvan Füge) um verarmte Familien in Tiszafüred kümmert.


 

 

 

 

-) Die Sachspenden vom 13.6.2015 wurden wie folgt aufgeteilt:

an zwei österreichische Familien,

Hilfe für verarmte ungarische Dörfer,

Ute-Bock-Haus

und der

Flüchtlingshilfe Klosterneuburg


 -) Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Jumbo-Transport-

 

Service für die Zurverfügungstellung des Anhängers. 

 

Damit konnten am Kinderflohmarkt 13.6.2015

9 m3 Sachspenden

 

übernommen und in unser Zwischenlager          transportiert werden!


 
 -) Am 9. Mai 2015 konnte am Kinderflohmarkt - Dank ihrer großzügigen Unterstützung - wieder ein ganzer Transporter mit Sachspenden gefüllt werden (hier auf dem Foto ist er noch nicht ganz voll).

 

Die Sachen werden in Wien vorsortiert und dann nach Rumänien gebracht, wo 160 Kinder und Jugendliche damit unterstützt werden (Tamara SOS).

 

Wir sagen DANKE!

 


 

-) Am 3. Mai 2015 lud der Verein seine Schützlinge ein und verbrachte mit ihnen ein paar unbeschwerte Stunden bei Madame Tussauds und im Prater.

 

Wir bitte um Verständnis, dass aus Gründen der Privatsphäre keine Fotos von unseren Schützlingen veröffentlicht werden!


-) Zutiefst betroffen müssen wir den schmerzlichen Verlust unserer "Dirndloma" bekanntgeben.

Ein kurzer Blick in die Runde des Kinderflohmarktes hat stets genügt ... dort wo ein buntes Sammelsurium
von liebevoll genähten Dirndl inmitten von einer Menschentraube auszumachen war, stand Helga – ihrerseits liebevoll die Dirndloma von Klosterneuburg genannt.

Dass Kreativität, Begeisterung und Elan keine Frage des Alters sind, hat Sie uns jedes mal erneut vor Augen geführt und auch die Bereitschaft andren zu helfen (Dirndl- und Stoffspenden hat vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert) war beispielhaft.

Es tut uns allen von Herzen leid eine so lebensfrohe, spritzige und aktive Mithelferin unseres Teams nun nicht mehr unter uns zu wissen.

Wir vermissen Sie sehr.

 


 

 

 

-) Wir bedanken uns herzlich bei Frau Michael Matzer -

 

sie coacht für einige Stunden gratis einen unseren Schützlinge

 

http://www.freivonblockaden.at/


 

 

 

-) "Sebastian" / 15 Jahre (Unterstützung 2015) - lebt mittlerweile im "betreuten Wohnen". Da die finanzielle Lage der Tante angespannt ist (seine Eltern sind verstorben) - haben wir den Schikurs übernommen.


 

-) "Veronika" / 14 Jahre (Unterstützung 2015), ist ein neuer Schützling bei uns. Sie hat eine schwere Erbkrankheit, die ihr das Gehen sehr schwer macht. Auch die Hände sind betroffen. Immer wieder muss sie Operationen über sich ergehen lassen. Zu ihrer Freude hat sie eine Lehrstelle als Bürokauffrau gefunden. Wermutstropfen: die Berufsschule befindet sich sehr weit weg von ihrem Wohnort und sie muss somit das Internat besuchen. Die Berufsschule wird vom Lehrbetrieb bezahlt - das Internat leider nicht. Wir haben die vollen Internatskosten für 2015 übernommen!


 

-) "Sandra" / 17 Jahre (Unterstützung 2015) hat den Schritt ins eigene Leben gewagt und ihr erste kleine Wohnung bezogen. Da sie weiterhin brav die Höhere Graphische Bundeslehr- und Versuchsanstalt besucht, unterstützen wir sie mit einem monatlichen Mietzuschuss 


 

 

-) Um "Barbara" / 18 Jahre (Unterstützung 2015) weiter gut auf ihren Weg im Kampf gegen die Bulimie-Erkrankung zu unterstützen, finanzieren wir mit ihrer Hilfe heuer eine Maltherapie.


 

Am 10. November 2014 wurde unser Verein

vom Bürgermeister und dem Gemeinderat

der Stadtgemeinde Klosterneuburg

mit dem Sozialpreis 2014 ausgezeichnet!

 

Wir sind sehr stolz darauf und sagen

 DANKE


 

Warme Kinderbekleidung,

sowie Babyartikeln- und Spielsachen

aus ihren Sachspenden vom 11.10.2014 

wurden ebenfalls dem Ute Bock-Haus in Wien

übergeben!


Die Sachspenden vom 11.10.2014 wurden wir folgt aufgeteilt:

An die syrische Flüchtlingsfamilie die in Klosterneuburg lebt

An die 160 Kinder in den Rumänischen Dörfern

Leo´s Sozialmarkt

und diversen einzelnen Familien

 

Wir sagen DANKE!


Wir danken allen Familien für 

 

11 m3 Sachspenden

 

und der FF-Klosterneuburg

 

für die Bereitstellung eines Containers

der Lieferung in unser Lager

und der Hilfestellung beim Ausladen!

 

D A N K E


Wir sagen "herzlichen Dank" der Montessori International School am Sonnberg in Perchtoldsdorf. Wir übergaben am 8.10.2014 der Schule eine 60-teilige Käfersammlung, ein 28-teilige Tierröntgenbilder-Set und 75 Bücher aus der Verlassenschaft einer verstorbenen Montessori-Lehrerin.

Dafür ist auch ein schöner Betrag in die Kassa unserer Schützlinge geflossen!

Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit!


 

 

-) Mit ihrer Unterstützung kann unsere "Sandra" / 17 Jahre (Unterstützung 2014) - zum Ausgleich ihrer Therapie - im Herbstsemester einen Tanzkurs im Triple G Tanzsportverein besuchen!


 

 

-) Unsere "Barbara" / 18 Jahre (Unterstützung 2014) darf ein Monat zu einem Berufspraktikum nach Barcelona reisen.

Wir haben einen Teil des Flugtickets übernommen!

Wir wünschen Gute Reise und einen schönen und lehrreichen Aufenthalt!


 

Wir bedanken uns herzlich bei

"KIWANIS INTERNATIONAL DISTRIKT AUSTRIA"

sie haben für eine unserer Schülerinnen, den Arbeitsmittelbeitrag für das Schuljahr 2014 übernommen!

http://www.kiwanis.at/


 

 

 

 

 

-) Die Sachspenden die am 13.9.2014 direkt am Kinderflohmarkt übernommen wurden, ergingen diesmal an die Kinder in den rumänischen Dörfern und an eine Klosterneuburger Familie.

 

 


Wir haben die Ö3-Aktion

"1.000 Schreibtische –

1.000 Plätze für die Zukunft!"

am 9.9.2014 mit einem Beitrag unterstützt!


 

-) "Jasmin" /  15 Jahre

(Unterstützung 2014)

 

Jasmin hatte im Sommer ein traumatisches Erlebnis bei einem Verkehrsunfall. Wir haben mit 5 Akupunkturstunden geholfen das Erlebte gut zu verarbeiten. Sie ist wieder der fröhliche Teenie wie früher!

 

 


Es ist unfassbar schön, ja fast unglaublich, wie viel positives Echo und Hilfeleistungen unseren Verein besonders seit Jahresbeginn "begleiten" ...und unterstützen.
An dieser Stelle gilt auch ein ganz besonders großes DANKESCHÖN unserer Klosterneuburger "DIRNDLOMI" .
Sie hat mit ganz, ganz viel Liebe von ihr handgefertigte, bezaubernde Kinderdirndl (jedes ein Unikat!) gespendet, mittlerweile sind schon fast alle verschenkt und zaubern sowohl den Familien als auch den strahlenden Trägerinnen ein wunderschönes Lächeln ins Gesicht.
Zudem hat die großzügige Spenderin auch ganz viele Stoffe und Borten gesponsert, aus denen sicherlich ganz bald wieder kleine Flohmarktmitbringsel angeboten werden!



Am 4.7.2014 haben wir an den Soma Markt in Klosterneuburg Sachspenden in Form von Büchern, Spiele und Babyspielsachen übergeben.

Was hier in Klosterneuburg nicht gebraucht wird, geht dann nach Tulln weiter.
  

 


Am 22.6.2014 wurden die ersten Sachspenden an eine acht-köpfige syrische Flüchtlingsfamilie übergeben, die ihre neue Heimat in Klosterneuburg gefunden haben. Wir konnten mit ihrer Hilfe vier Kinderherzen (2-4 Jahre) zum Strahlen bringen.

 

In den Wochen darauf, konnten wir noch insgesamt 7 Ikea-Taschen und 5 Kartons voll mit Bekleidung, Schuhen, Spielsachen und Büchern übergeben!

 


-) Am 22.6.2014 wurde der erste Teil an Sachspenden an das Hilfsprojekt "Tabara SOS" übergeben. Österreicher organisieren in Rumänien große Ferienlager für über 160 Kinder aus den ärmsten Teilen des Landes. Dort werden sie mit euren Sachspenden angezogen und freuen sich über das Spielzeug. Für die kleinen Geschwister zu Hause werden dann noch ebenfalls "Bekleidungspakete" mitgegeben!
Hier sieht man ein Stück dieser berührenden Arbeit, die diese Menschen leisten!

 

http://www.youtube.com/watch?v=2FBxQR_Zbtc

 


 

-) Am 16.6.2014 wurden von den Familien die einen Standplatz hatten, rund 8 m3 an Sachspenden abgegeben!

 

Diese wurden in den darauffolgenden Wochen an verschiedene Familien und Hilfsorganisationen verteilt! (einzeln aufgeschlüsselt siehe weiter oben!)


-) Wir sagen DANKE für die Zurverfügungstellung eines großen Anhängers, damit wir die Sachspenden vom 16.6.2014 in unserer Lager transportieren konnten!


-) Die erste "nicht-mitgenommene-Waren"-Aktion am 10.5.2014 ging nach Rumänien. Österreichische Helfer unterstützen mit ihrer Sachspende (insgesamt fast 3 Minivans voll) mehrere Dörfer und die dort lebenden 160 Kinder! Es wurde alles dankend angenommen.

 


-) "Sandra" / 17 Jahre (Unterstützung 2014)

 

Sandra musste auch Anfang 2014 noch die psychosomatische Abteilung aufsuchen und sich verschiedenen Therapien unterziehen, da die körperlichen Erscheinungen leider nicht besser geworden sind. Wir haben die Familie wieder mit einem Zuschuß zum Taggeld unterstützt.

 

Sandra ist sehr gut in der Schule und hat die Leidenschaft zur Musik und Gesang gefunden. Mit anderen 14 Jugendlichen hat sie ein Casting gewonnen! Wir gratulieren herzlich!

 


-) "Sebastian" / 14 Jahre (Unterstützung 2014)

 

Sebastian (der beide Eltern verlor und bei seiner Tante lebt) haben wir die Klassenfahrt nach Italien ermöglicht.

 


-) "Barbara" / 18 Jahre (Unterstützung 2014)

 

wird von uns weiterhin regelmäßig finanziell, für ihre Therapie bezüglich ihrer Bulemieerkrankung, unterstützt.

 


-) "Jenny" / 13 Jahre (Unterstützung 2014)

 

Wir haben Jenny´s Klassenfahrt, mit der Bezahlung der Schikarte unterstützt.

 


 

Wir danken den

"Soroptimisten Klosterneuburg" 

für die großzügige Spende in Höhe von € 1.500,-.

Sie wurden an drei von unseren Schützlingen, in gleichen Teilen, verteilt.

http://www.klosterneuburg.soroptimist.at


-) "Sandra" / 16 Jahre (Unterstützung 2013)

 

Sandra hat das erste Jahr sehr brav in der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt absolviert und kam problemlos in die 2. Klasse. Nach einem Wasserschaden (den die Versicherung nicht abdecken will) wurde auch der Laptop beschädigt, den sie unbedingt für den Unterricht braucht. Wir haben einen Teil der Reparatur bezahlt und es steht einem weiteren erfolgreichen Schuljahr nichts mehr im Wege!

 

Ende 2013 musste "Sandra" für 3 Monate in die psychosomatische Abteilung stationär aufgenommen werden. Seit langem körperliche Erscheinungen, die sich organisch nicht erklären konnten, wurden dort auf dem Grund gegangen. Ihre Schule unterstützte sie sehr, damit sie dem Unterricht weiter folgen konnte. Wir haben das Taggeld des Krankenhaus übernommen, damit die bereits finanziell angespannte Situation der Familie nicht weiter eskaliert.

 


-) "Sebastian" - 13 Jahre (Unterstützung 2013)

 

der binnen weniger Jahre seine Eltern verloren hat, hat den Verlust nicht so gut verkraftet wie zuerst angenommen. Er wurde in der Schule verhaltensauffällig. Sebastian wird nun durch einen Psychologen in dieser Phase betreut. Wir haben die Therapie finanziell unterstützt. 

 


-) "Mike" / 17 Jahre (Unterstützung 2013)

 

Unser Bäckerlehrling ist fleißig mit seinem Fahrrad unterwegs, das durch sie finanziert wurde. Dabei hat er ordentlich an Gewicht verloren und ist auch sehr stolz darauf. Da sich sein kleines Lehrlingsgehalt gerade so ausgeht, dass er seine Wohnung finanzieren kann, haben wir ihn mit neuer Frühlingsbekleidung ausgestattet.

 


-) "Jenny" / 12 Jahre (Unterstützung 2013)

 

Jenny´s Mutter ist 2 Monate nach der Geburt der jüngsten Schwester und nur 14 Tage nach der Diagnose Krebs, im Februar 2013 verstorben. Ihr Vater muss sich nun Karenz für das jüngste Kind nehmen (es sind insgesamt 3 Kinder). Da es an allen Ecken und Enden fehlt, haben wir die Unterstützung für Jenny´s Ausbildung für die nächsten Jahre angeboten!

 


-) "Sebastian" / 13 Jahre (Unterstützung 2013)

 

Sebastian hat binnen 4 Jahren beide Elternteile an schweren Erkrankungen verloren. Damit er nicht ins Heim muss und sein Schicksal noch schwerer zu ertragen ist, lebt er nun bei seiner liebevollen Tante und deren beiden Kindern. Wir haben die Familie unterstützt und Sebastians Schikurs mitfinanziert.

 


-) "Barbara" / 17 Jahre (Unterstützung 2013)

 

Unsere Barbara, die Lehrling als Floristin ist und die wir 2012 mit einer Tanztherapie unterstützten, haben wir auch heuer unter die Arme gegriffen und gesichert, dass sie auch weiterhin eine gute psychologische Hilfe annehmen kann. Die Schritte aus einer Bulemieerkrankung sind kleine und feine. Sie wird von ihrem Lehrherrn als sehr kreativ, einfühlsam und fleißig gelobt.

 


-) "Sandra" / 15 Jahre (Unterstützung 2012)

 

Die jüngste von drei Kindern, einer alleinerziehenden und krankheitsbedingter, sich in Frühpension befindlichen Mutter. Sandra, die eine hochbegabte Zeichnerin ist, begann im September 2012 mit der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt. Wir unterstützten sie beim Ankauf eines, von der Schule speziell gewünschten, Laptops.

 


-) "Isabella" / 13 Jahre (Unterstützung 2012)

 

Nach einem längeren beruflichen Ausfall ihrer Mutter und der damit verbunden "Geldnot", konnte das Schulgeld nicht mehr für Isabella bezahlt werden. Ihr drohte der Ausschluß. Wir übernahmen einen Teil des Schulgeldes, damit Isabella auf ihrer geliebten Schule bleiben kann!

 


-) "Mike" / 16 Jahre (Unterstützung 2012)

 

Mike muss sich leider aus familiären Gründen, bereits seit einem Jahr selbst erhalten. Seine Lehre als Bäckerlehrling lässt ihm nicht viele Sprünge zu. Seinen größten Wunsch, ein eigenes Fahrrad zu besitzen, um schneller in die Arbeit zu gelangen, haben wir unterstützt.

 


-) "Erika" / 14 Jahre (Unterstützung 2012)

 

Wir übernahmen die Hälfte der Kosten, um die Schul-Projektwoche in London zu ermöglichen. Für den mehrfach alleinerziehenden und arbeitslosen Vater war eine Finanzierung leider nicht möglich. Erika erzählt uns mit Begeisterung von diesen schönen Tagen.

 


-) "Andreas" / 12 Jahre (Unterstützung 2012)

 

Nach der Trennung seiner Eltern wurde Andreas auffällig und aggressiv. Die Schulnoten verschlechterten sich rasant. Wir halfen und finanzierten einen Karatekurs. Andreas geht es mittlerweile wieder besser und kann das Jahr mit einem sehr guten Zeugnis abschließen.

 


-) "Barbara" / 16 Jahre (Unterstützung 2012)

 

Wurde von uns, nach einer Bulimieerkrankung, mit einer Tanztherapie unterstützt. Sie erholt sich Schritt für Schritt und begann voller Freude eine Lehre als Friseurin.